Master Pharmazeutische Biotechnologie in Ulm und Biberach

Hochschule Biberach University Of Applied Science

Programmbeschreibung

Master Pharmazeutische Biotechnologie in Ulm und Biberach

Hochschule Biberach University Of Applied Science

Herzlich Willkommen beim Masterstudiengang Pharmazeutische Biotechnologie

Master101

Auf der Basis eines guten Bachelor-Studiums in Pharmazeutischer Biotechnologie, Biochemie, Biologie mit Schwerpunkt in der Molekularbiologie oder in Studiengängen mit im Wesentlichen gleichem Inhalt werden Sie im Masterstudiengang forschungs-, entwicklungs- und produktorientiert ausgebildet. Das Studienziel des viersemestrigen konsekutiven Master-Studienganges PBT ist ein qualifiziertes Studium im Bereich der pharmazeutischen Biotechnologie mit dem Studienabschluss „Master of Science" („M.Sc."). Der „Master of Science" stellt u. a. eine Befähigung zum Promotionsstudium dar.

Inhalte des Studiums / Qualifikationsprofil

Master102

Der Masterstudiengang Pharmazeutische Biotechnologie ist ein in hohem Maße interdisziplinär ausgerichteter Studiengang mit Modulen aus den Bereichen Bioprozessentwicklung, Biotechnologie, Technischer Mikrobiologie, Biopharmazeutik, angewandte Immunologie, therapeutischen Antikörpern, Stammzellen und regenerative Medizin, Impfstrategien, aktuellen Aspekten der Pharmazeutische Biotechnologie, Rechtsgrundlagen, Arzneimittelzulassung und Qualitätssicherung.

Das Curriculum ist so gestaltet, dass es neben der fachlichen Qualifizierung hinreichende Möglichkeiten zum Erwerb integrativer oder additiver Schlüsselqualifikationen bietet. Auslandssemester lassen sich komplikationslos in das Curriculum integrieren. Eine abschließende sechsmonatige, in der Regel forschungsorientierte Masterarbeit trainieren Selbstorganisation, Eigenverantwortlichkeit und interkulturelle Teamfähigkeit. Vorgehensweise und Ergebnisse werden schriftlich nach den Regeln des naturwissenschaftlichen Publizierens zusammengefasst und mündlich Fachkollegen präsentiert.

Allgemeine Information

Die wachsende Bedeutung der pharmazeutischen Biotechnologie für die Entwicklung von Wirtschaft und Forschung, gerade auch in der Wirtschaftsregion Ulm, führten zur Gründung der Fakultät Pharmazeutische Biotechnologie an der Hochschule Biberach mit dem grundständigen Bachelor – Studiengang Pharmazeutische Biotechnologie.

In konsequenter Weiterentwicklung dieses zukunftsträchtigen Wissens- und Entwicklungszweiges bieten seit Sommersemester 2010 die Hochschule Biberach und die Universität Ulm in Kooperation den konsekutiven Masterstudiengang Pharmazeutische Biotechnologie an.

Auf der Basis eines Bachelorstudiums in Pharmazeutischer Biotechnologie, Biochemie, Biologie mit Schwerpunkt in der Molekularbiologie oder in Studiengängen mit im Wesentlichen gleichem Inhalt werden Sie im Master-Studiengang verstärkt forschungsorientiert unterrichtet. Mit dem Ausbildungsabschluss des Masters können Sie in zwei Jahren die Kompetenz erwerben, in den vielen Bereichen der biotechnologischen, pharmazeutischen und biomedizinischen Industrie national oder international selbstständig zu arbeiten.

Die pharmazeutische Biotechnologie ist eine Zukunftswissenschaft, die sich mit der Entwicklung innovativer Strategien zum schnellen und effizienten Transfer neuester medizinischer und pharmakologischer Erkenntnisse in sichere und hochwirksame Pharmaprodukte befasst. Sie bewegt sich dabei bewusst an der Grenze von (Bio)Chemie, Medizin und Biotechnologie und vereint so viele Aspekte moderner Lebenswissenschaften. Gerade in dieser Interdisziplinarität der Forschung in Universität/Hochschule und Industrie ist dabei ein enormes Potential zu sehen, um auch künftigen Anforderungen an Arzneistoffe hinsichtlich Sicherheit und Wirksamkeit zu vernünftigen Kosten gerecht werden zu können.

Kooperationsstudiengang

Studierende des Masterstudiengangs können die Infrastruktur beider Hochschulen nutzen. Sie erhalten Einblicke sowohl in das unfassende Fächerspektrum der Universität als auch in die praxis- sowie anwendungsbezogene Lehre und Forschung der Hochschule.

Hochschule Biberach

An der Hochschule Biberach steht für den Masterstudiengang das Institut für Angewandte Biotechnologie (IAB) zur Verfügung. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie und mit nationalen sowie internationalen Hochschulen bearbeitet das Institut Forschungsprojekte im Herstellungsprozess für Biopharmazeutika. In den verschieden Laboren wird der Prozess komplett abgebildet – beginnend mit der Etablierung von Zelllinien über Fermentation, Proteinaufreinigung und Proteinanalytik. Studierende des Master-Studiums werden in die Bearbeitung dieser aktuellen und progressiven Projekte eingebunden; die Erkenntnisse aus der Forschung fließen direkt in die Lehre zurück.

Die Hochschule Biberach verfügt über eine breite Laborstruktur mit hochmoderner Ausstattung. Die Curricula für die Studiengänge - Bachelor wie Master - wurden in enger Kooperation mit der Industrie entwickelt, zahlreiche Vertreter aus der Praxis sind über Lehrveranstaltungen beteiligt.

Universität Ulm

Das Studien- und Forschungsangebot der Universität Ulm ist durch ein medizinisch – naturwissenschaftliches – technisches Profil geprägt. Der Master-Studiengang Pharmazeutische Biotechnologie wird vertreten durch das Institut für Pharmazeutische Biotechnologie mit den Ausbildungsschwerpunkten Protein Engineering, Herstellung und Aufreinigung von therapeutisch wirksamen, rekombinanten Proteinen sowie Manipulation von Protein – Interaktionen. Durch Kooperationen mit weiteren universitären Einrichtungen wie der Biochemie, der Biologie, der Humanmedizin und der Molekularen Medizin wird eine Ausbildung angeboten, die sowohl Grundlagen als auch zukünftige Entwicklungsrichtungen sowie Anwendungsbedarf von Methoden und Produkten abdeckt.

Die hierfür nötige interdisziplinäre Forschung ist ein Markenzeichen der Universität Ulm. Regionale, nationale und internationale Kooperationen sowohl mit universitären und nicht universitären Instituten sowie der Industrie spiegeln sich in Forschungszentren, Kompetenzzentren, Schwerpunkten und Forschungsverbünden wieder.

Bewerbung

Der Masterstudiengang Pharmazeutische Biotechnologie bietet 25 Studienplätze im Wintersemester an und im Sommersemester sind es 15 Studienplätze. Die Bewerbung erfolgt online über die Universität Ulm. Die Onlinebewerbung ist in folgenden Zeiträumen verfügbar:

für das Wintersemester vom 15.04. bis 15.05. (Ausschlussfrist)
für das Sommersemester vom 15.10. bis 15.11. (Ausschlussfrist)

Wichtige Hinweise zur Bewerbung

  • Sind Nachweise nicht in deutscher oder englischer Sprache abgefasst, muss eine amtliche beglaubigte Übersetzung ins Deutsche oder Englische vorgelegt werden
  • Die Bewerbungsunterlagen gehen in das Eigentum der Universität Ulm über und werden nicht zurückgegeben. Bitte schicken Sie uns deshalb keine Originalunterlagen. Eine Wiederbewerbung muss komplett neu online durchgeführt und eingereicht werden, ein Verweis auf schon der Universität Ulm vorliegende Unterlagen ist nicht möglich
  • Unvollständig ausgefüllte Onlineanträge sowie unvollständig eingereichte Unterlagen werden abgelehnt

Voraussetzung für die Zulassung

Voraussetzung für die Zulassung ist ein Bachelorabschluss mit überdurch- schnittlichen Prüfungsergebnissen im Studiengang Pharmazeutische Biotechnologie oder in Studiengängen mit im Wesentlichen gleichem Inhalt. Studiengänge mit im Wesentlichen gleichen Inhalt sind z.B. Biologie, Biochemie, Biotechnologie, Biosystemtechnik, Biomedizin, Pharmazie (Staatsexamen).
Diese können an einer in- oder ausländischen Hochschule erbracht worden sein oder alternativ ein als gleichwertig anerkannter Abschluss von mindestens drei Studienjahren.

Diese Universität bietet Studiengänge in den folgenden Sprachen an
  • Deutsch


Zuletzt aktualisiert am January 1, 2017
Dauer & Preise
This course is campusbasiert
Start Date
Beginn
Okt. 2017
Duration
Dauer
4 semester
Vollzeit
Information
Deadline