Finden Sie hier Universitäten, Colleges und medizinische Hochschulen auf der ganzen Welt!

Gesundheitswissenschaften auf der ganzen Welt

Universitäten, medizinische Hochschulen, Schulen für öffentliche Gesundheit, Krankenpflegeschulen, tierärztliche Schulen und andere Bildungseinrichtungen auf der ganzen Welt bieten Studiengänge und Kurse in Gesundheitswissenschaften auf Bachelor-, Master- und Postgraduierten-Niveau an. Im globalen Kontext entwickelt sich das Feld der medizinischen Ausbildung ständig weiter, unter anderem unterstützt durch zentrale Institutionen wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP). Die verschiedenen Studiengänge, die von Einrichtungen für medizinische Ausbildung angeboten werden, fallen im allgemeinen in zwei Kategorien: akademische oder berufliche. Akademische Studiengänge in Gesundheitswissenschaften richten sich an Studierende mit einem Interesse an den wissenschaftlichen Grundlagen der Gesundheitsversorgung, die eine Karriere in der Lehre, Forschung, Politikanalyse, oder Biotechnologie und Arzneimittelentwicklung anstreben. Berufsqualifizierende Studiengänge in Gesundheitswissenschaften dahingegen sind viel mehr auf die Praxis in den verschiedenen Einrichtungen im Gesundheitswesen ausgerichtet, wie z. B. in Krankenhäusern, Privatkliniken, Arztpraxen, Pflegeheimen, kommunalen Gesundheitszentren und ambulanten Pflegezentren. In jedem Fall gehören Gesundheitswissenschaften zu den beliebtesten Studienbereichen weltweit, da sie wertvolle Gelegenheiten bieten, einen wirklichen Unterschied im Leben von Menschen zu machen. Die Liste der Spezialisierungen im Gesundheitsbereich ist praktisch unendlich, zu den üblichsten gehören Medizin, Krankenpflege, Zahnmedizin, Pharmazie, Ernährung, Gesundheitsmanagement, öffentliches Gesundheitswesen und Veterinärmedizin.

Immer mehr Studierende, die einen Abschluss in einem gesundheitswissenschaftlichen Bereich machen möchten, entscheiden sich für ein Studium im Ausland. Die Zahl der internationalen Studierenden wächst weiterhin auf allen Ebenen der Hochschulbildung. Nach Angaben des Instituts für Statistik (UIS) der United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization (UNESCO) verfolgen heute mehr als 4 Millionen Studierende ihr Studiums im Ausland, damit hat sich die Anzahl der internationalen Studierenden von der 2 Millionen im Jahr 2000 mehr als verdoppelt. Zu den beliebtesten Zielländern gehörten traditionell die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Frankreich, Australien und Deutschland und diese ziehen auch weiterhin viele Studierende für eine qualitativ hochwertige Ausbildung im Ausland an. Zur gleichen Zeit erfreuen sich auch neue Zielländer, besonders in Ostasien und im Pazifik sowie in Mittel- und Osteuropa, einer zunehmenden Beliebtheit. Wenn es um die Herkunftsländer der international mobilen Studierenden geht, kommen die meisten internationalen Studierenden aus China, Indien, Südkorea, Deutschland, Saudi-Arabien und Frankreich. Neben den internationalen Studenten, die auf dem Campus im Ausland studieren, sind auch immer mehr Studierende auf der ganzen Welt in Online- oder Fernstudiengänge an einer ausländischen Hochschule eingeschrieben.

Es gibt viele Gründe, warum sich Studierende dafür entscheiden, Gesundheitswissenschaften im Ausland zu studieren, wie zum Beispiel:

  • Die Möglichkeit sich in einen der weltweit führenden Studiengänge in Gesundheitswissenschaften einzuschreiben, oder in ein Programm mit einer Spezialisierung, die nur in einem bestimmten Land oder einer Region angeboten wird.
  • Die Chance, ein anderes Bildungssystem zu erleben und eine neue Seite der gewählten Spezialisierung zu entdecken. Medizinische Fachleute mit kulturellem Bewusstsein, länderübergreifendem Verständnis und Fähigkeiten aus unterschiedlichen Einrichtungen werden in einer Welt, die immer kleiner und vernetzter wird, sehr geschätzt.
  • Die Möglichkeit, vollständig in eine neue Sprache einzutauchen, wenn das Studienland eine andere Sprache hat, als die Muttersprache des Studierenden.
  • Verbesserte Beschäftigungsmöglichkeiten. Internationale Erfahrung bei Bewerbern wird von Arbeitgebern geschätzt und in vielen Fällen sind die Studierenden qualifiziert, sich auf Positionen sowohl in ihrem Gastland als auch ihrem Heimatland zu bewerben.

Zu den wichtigsten Faktoren, die bei der Entscheidung, ob in Ihrem Heimatland oder im Ausland studieren möchten, berücksichtigt werden sollten, gehören die Kosten des Studiums, die Lebenshaltungskosten, die Qualität der Bildung, die erforderlichen Sprachkenntnisse und ob der Studiengang im Vollzeit-, Teilzeit- oder Fernstudium angeboten wird. Denken Sie daran, dass für ein Auslandstudium zahlreiche Stipendien für ausländische Studierende angeboten werden, sowohl von staatlichen Stellen als auch privaten Organisationen.

Beginnen Sie Ihre Suche nach dem perfekten Studiengang, indem Sie einen Blick auf die verschiedenen Studienmöglichkeiten in Gesundheitswissenschaften an Universitäten und medizinischen Hochschulen aus aller Welt werfen. Wenn Sie bereits wissen, wo Sie studieren möchten, können Sie direkt auf die Land-Taste klicken und aus den dortigen Bildungseinrichtungen wählen. Wenn dies nicht der Fall ist, nehmen Sie sich Zeit die spannenden Möglichkeiten für das Studium der Gesundheitswissenscahften weltweit! zu entdecken!