Lesen Sie die offizielle Beschreibung

Über uns

Universität für Humanwissenschaften

Der Campus Bio-Medico University of Rome wurde 1993 mit dem kulturellen Ziel gegründet, den biomedizinischen Wissenschaften den Wert des menschlichen Lebens und der Person als zentrales Anliegen wiederzugeben. Den jungen Menschen wird ein kulturelles, professionelles und am Menschen orientiertes Programm der akademischen Ausbildung angeboten, das auf der Einheit der verschiedenen Disziplinen gemäß dem Konzept der Universität als Gemeinschaft von Studenten und Lehrern beruht. Ein wesentlicher Bestandteil dieses Projekts ist das Universitätsklinikum Campus Bio-Medico, in dem die Dimension des menschlichen Dienstes in der besonderen Erfahrung von Krankheit und Krankheit voll zum Tragen kommt. Die Rome Biomedical Campus University ist eine gesetzlich anerkannte private Universität (Ministerialerlass vom 31. Oktober 1991).

Die Universität bot zunächst einen Studiengang in Medizin und Chirurgie sowie ein Diplom in Pflegewissenschaft an (anschließend denominierter Abschluss in Pflegewissenschaft). Derzeit bieten wir acht Studiengänge an.

Auf dem Trigoria-Campus befinden sich nun der Bildungskomplex „Trapezio“, das Universitätsklinikum, der Forschungskomplex für Biomedizin und Bioingenieurwesen (PRABB) und das Gesundheitszentrum für ältere Menschen (CESA).

Das gemeinsame Ziel ist es, junge Menschen mit einer Leidenschaft für die Realität, für die Welt und das Umfeld, in dem sie leben, für den Beruf, in den sie sich vorbereiten, zu formen und ihnen eine Vorstellung von Arbeit als eine Erfahrung persönlichen Wachstums und persönlicher Entfaltung zu vermitteln und ein Werkzeug, mit dem man anderen dienen kann .

Mission und Hintergrund

Geisteswissenschaften

Der Campus Bio-Medico der Universität Rom fördert integrierte Lehr-, Forschungs- und Gesundheitsstrukturen und verfolgt als Hauptziel aller Aktivitäten das Wohl des Menschen. Die Universität bietet den Studierenden eine Ausbildungserfahrung an, die darauf abzielt, ihr kulturelles, berufliches und menschliches Wachstum zu fördern, indem sie den Erwerb von Fähigkeiten im Geist des Dienstes vorschlägt. Es fördert das Wissen, die Interdisziplinarität der Wissenschaften und die Forschung in allen Bereichen, die zum allgemeinen Wohl des Menschen beitragen. Die Patienten werden in der Einheit ihrer materiellen und spirituellen Bedürfnisse entsprechend einer Lebensauffassung betreut, die dem Konzept der Transzendenz offensteht.

Die Universität unterliegt einer Satzung, die den Zielen und Grundprinzipien der Institution entspricht und sich in der Charta der Ziele und im Ethikkodex widerspiegelt. Das Präsidium hat am 23. Juli 2015 das Allgemeine Reglement und das Universitätsakademische Reglement verabschiedet.

116127_people-woman-coffee-meeting.jpg

Geschichte des Campus Bio-Medico Universität Rom

1988 - Bischof Álvaro del Portillo, Prälat des Opus Dei, schlug einer Reihe von Fachleuten und Dozenten vor, eine Universitätsklinik in Rom zu errichten, die unter der Leitung des christlichen Dienstgeistes konkrete Lösungen für das Problem der Schmerzen und Krankheiten bieten könnte. Eine erste Arbeitsgruppe mit dem Namen "Pensatoio" (wörtlich: "Denkfabrik") wurde eingesetzt, um eine konkrete Antwort auf den Vorschlag von Bischof Álvaro zu geben und eine Institution von wirklicher Exzellenz zu schaffen, die den Test der Zeit bestehen wird. Die Gruppe untersuchte die Möglichkeit, eine private Universität zu errichten und eine Fakultät für Medizin und Chirurgie mit einem angeschlossenen und direkt von ihr verwalteten Krankenhaus einzurichten.

  • 1990 - Gründung der Campus Bio-Medico Association als Förderorgan der Universität.
  • 1993 - Der Libero Istituto Universitario Campus Biomedico (CBM) nimmt seinen Betrieb auf und bietet einen Studiengang in Medizin und Chirurgie sowie ein Diplom in Pflegewissenschaft (jetzt Abschluss in Pflege) an. Die Freunde des Campus Bio-Medico der Universität Rom Onlus, eine unterstützende Einrichtung der Universität, ist entstanden.
  • 1994 - Das Universitätsklinikum in der Via Longoni in Rom wird eingeweiht.
  • 1999 - Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften wurde gegründet und bietet Bachelor- und Master-Studiengänge in Biomedizintechnik an. Ein Studiengang in Diätetik wurde ins Leben gerufen. Mit der Einrichtung dieser zweiten Fakultät nahm die Einrichtung ihren heutigen Namen an: "Campus Bio-Medico di Roma" (Campus Bio-Medico Universität Rom).
  • 2000 - Das Zentrum für die Gesundheitsfürsorge älterer Menschen (CESA) wird mit Unterstützung von Alberto Sordi auf dem Gelände des späteren Universitätscampus Trigoria (südlich von Rom) eröffnet.
  • 2001 - Die Fachhochschulen der Fakultät für Medizin und Chirurgie nehmen den Betrieb auf. Die School of Continuing Education wurde gegründet, um Masterkurse und Kurse für medizinische Fortbildung (CME) zu organisieren und zu koordinieren. Der Post Graduate Service der Universität ist jetzt vom Gesundheitsministerium als CME-Anbieter akkreditiert.
  • 2003 - Staatspräsident Carlo Azeglio Ciampi empfängt zum 10-jährigen Bestehen der Universität Mitarbeiter des Campus Bio-Medico der Universität Rom am Quirinale.
  • 2007 - Ein neuer Bachelor-Studiengang in Lebensmittelwissenschaft und Humanernährung wurde eingeführt, drei Jahre später folgte der entsprechende Master-Studiengang.
  • Vom 14. März 2008 wurde der neue Universitätscampus in Trigoria eingeweiht. Das neue Universitätsklinikum und der Forschungskomplex für Biomedizin und Bioingenieurwesen (PRABB) wurden neben dem bereits bestehenden Zentrum für die Gesundheitsversorgung älterer Menschen (CESA) offiziell eröffnet. Ein Onkologiezentrum übernahm die ehemaligen Räumlichkeiten der Universitätszentrale in der Via Longoni in Rom. Ein neuer Studiengang für Bildgebende Verfahren und Strahlentherapie in der medizinischen Radiologie wurde ins Leben gerufen.
  • 2010 - Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften wird 10 Jahre alt und erneuert ihren akademischen Lehrplan. Im akademischen Jahr 2010/2011 wurde der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen ins Leben gerufen, der ein Vorbereitungskurs für das Masterstudium Biomedizintechnik und das Masterstudium Chemietechnik für nachhaltige Entwicklung ist. Drei Jahre nach dem ersten Start absolvierten die ersten Studenten den Studiengang Lebensmittelwissenschaft und Humanernährung.
  • 2013 - Mit der Einweihung des neuen Bildungskomplexes feierte die Universität ihr 20-jähriges Bestehen. Aufgrund seiner besonderen Form wurde das Gebäude als "Trapez" (wörtlich: "Trapez") bekannt. Ebenfalls 2013 eröffnete die Universität ihre erste Einrichtung außerhalb Roms, nämlich die Ambulanz für Kinder-, Jugend- und Erwachsenenpsychiatrie am Mafalda Luce Center in Mailand.
  • 2014 - Das Universitätsklinikum erhält die Akkreditierung der Joint Commission International (JCI), dank der Einhaltung von mehr als 300 weltweit anerkannten Standards für Qualität und Sicherheit im Gesundheitswesen.
  • 2017 - Das Universitätsklinikum beendet den Bau einer neuen Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage zur Erwärmung und Klimatisierung des gesamten Krankenhauses und zur Stromversorgung (62%) der Universitätsgebäude. Die Anlage reduziert auch für 70% der Kohlendioxidbelastung in der Umwelt. Es wurde auch die JCI-Akkreditierung für drei weitere Jahre bestätigt.
  • 2018 - 25-jähriges Jubiläum seit Gründung der Universität; Beginn des Verfahrens zum Bau neuer Universitätsgelände; Aktivierung des Physiotherapie-Abschlusses.

116128_adult-beautiful-beauty-953430.jpg

Studiengänge in:
  • Englisch

Diese Schule bietet auch:

Master

UCBM Università Campus Bio-Medico Di Roma

Dieser neue internationale Masterstudiengang in Medizin und Chirurgie, der auf Englisch unterrichtet wird, verwendet einen multidisziplinären Ansatz, um Studenten zu Ärzt ... [+]

Masterstudiengang in Medizin und Chirurgie - Übersicht

Dieser neue internationale Masterstudiengang in Medizin und Chirurgie, der auf Englisch unterrichtet wird, verwendet einen multidisziplinären Ansatz, um Studenten zu Ärzten auszubilden, die in einem vielfältigen biomedizinisch-sozialen Umfeld mit interdisziplinären und interkulturellen Fachkenntnissen tätig sind. In Übereinstimmung mit den Grundsätzen des Campus Bio-Medico der Universität Rom erfolgt die Lehre ausschließlich geduldig und gemeindezentriert.

Um die Gesundheitsfürsorge durch einen humanistischen Ansatz zu fördern, wird ein tiefes Wissen über ethische Fragen bei der Verwendung fortschrittlicher Medizintechnik angewendet. Das Programm bietet eine Ausbildung mit einer starken internationalen kulturellen Komponente und berücksichtigt die Merkmale der heutigen multiethnischen Gesellschaft mit ihrer großen Migrantenbevölkerung, wobei der Vielfalt und dem Wert des interreligiösen Dialogs besondere Beachtung geschenkt wird, um die Grundlage für das Verständnis der kulturellen Probleme zu schaffen, die diesbezüglich bestehen Auswirkungen auf Angehörige der Gesundheitsberufe.... [-]

Italien Rom
Infos beantragen
Englisch
Vollzeit
6 jahre
Campusstudium
Lesen Sie mehr auf Deutsch

Let's talk about UCBM!

Address
21 Via Álvaro del Portillo
00128 Rom, Lazio, Italien