Keystone logo

University of Chemistry and Technology, Prague

A logo

Einführung

Die University of Chemistry and Technology, Prague ( UCT Prague ) ist die größte Bildungseinrichtung ihrer Art in Mitteleuropa mit einer fast zwei Jahrhunderte langen Tradition. Mit fortschrittlichen Studienbereichen und einem angesehenen internationalen Ruf bietet UCT Prague jedem Studenten eine Ausbildung in fortschrittlichen Technologien und eine hervorragende Vorbereitung auf lukrative Karrieren weltweit.

Die University of Chemistry and Technology, Prague : Vergangenheit und Gegenwart

UCT Prague ist eine staatliche Hochschule für Hochschulbildung, die wissenschaftliche, Forschungs-, Entwicklungs- und Implementierungsaktivitäten durchführt. Sie gehört zur Familie von 28 staatlichen und staatlichen Universitäten in der Tschechischen Republik und ist Mitglied der EUA (Europäische Hochschulvereinigung), des FEANI (der Europäischen Vereinigung der Nationalen Ingenieurverbände) und der IGIP (Internationale Gesellschaft für Ingenieurpädagogik). UCT Prague ist bekannt für die Tiefe und Breite ihrer Bildungs- und Forschungsaktivitäten in fast allen Bereichen der Chemie, der chemischen Verfahrenstechnik, der Lebensmittelchemie und -technologie, der Biochemie, der Raffination, der Wasseraufbereitung, der Energie- und Biowissenschaften und -technologien sowie des Umweltschutzes. Materialwissenschaften und andere auf Chemie basierende Studienrichtungen. UCT Prague wurde 1952 gegründet, aber ihre Ursprünge reichen zurück bis 1807, als der erste Chemiestudiengang am Polytechnikum in Prag stattfand. Die Neugestaltung des Polytechnikums im Jahre 1920 führte zur Umwandlung der Abteilung Chemie in die School of Chemical Technology, eine der sieben Abteilungen der Tschechischen Technischen Universität. UCT Prague hat eine Reihe herausragender Alumni hervorgebracht, darunter Professor Otto Wichterle, Erfinder von weichen Kontaktlinsen in den fünfziger Jahren, und Vladimír Prelog, Professor an der ETH Zürich, der 1975 den Nobelpreis für Chemie gewann und sein Studium an der School of Chemical Technology abschloss 1928 wurde Prelog dort einige Jahre später promoviert.

Bemerkenswerte Forschung

UCT Prague Forscher der UCT Prague waren im Rahmen des Rahmenprogramms der Europäischen Gemeinschaft, HORIZON 2020, sehr erfolgreich und sind aktiv an der Entwicklung vieler neuer Forschungsprojekte und Kooperationen beteiligt. Bemerkenswerte frühere Anstrengungen umfassen:

  • RECOBA, Assoc. Prof. Juraj Kosek, Sektorübergreifende Echtzeiterfassung, fortschrittliche Steuerung und Optimierung von Chargenprozessen zur Einsparung von Energie und Rohstoffen.

  • PARTIAL-PGMs, Assoc. Prof. Petr Kočí, Entwicklung neuartiger Hochleistungshybride TWV / GPF Automotive-Nachbehandlungssysteme nach dem Konzept von RATIONAL: Substitution von PGMs und Seltenerdmaterialien.

  • SElySOs, Prof. Karel Bouzek, Entwicklung neuer Elektrodenmaterialien und Verständnis der Degradationsmechanismen an Festoxid-Hochtemperaturelektrolysezellen.

  • SuPER-W, Prof. Pavel Jeníček, Assoc. Prof. Jan Bartáček, Nachhaltige Produkt-, Energie- und Ressourcenrückgewinnung aus Abwasser.

  • Lebensmittelqualitätsprojekte: FoodSmartphone, Smartphone-Analysegeräte zum Testen der Lebensmittelqualität und -sicherheit vor Ort; MultiCoop, multidisziplinärer Ansatz zur Stärkung der Zusammenarbeit und Schaffung einer neuartigen Plattform für eine umfassende Bewertung der Lebens- und Futtermittelsicherheit; AUTHENT-NET - Forschungsnetzwerk für Lebensmittelechtheit, Prof. Jana Hajšlová, Monika Tomaniová, PhD.

  • Wissenschaftliche Ausbildung: SCICHALLENGE, Petr Holzhauser, MSc, Wissenschaftliche Herausforderungen der nächsten Generation mit partizipativen Techniken und digitalen Medien.

Fakultäten

UCT Prague (zusätzlich zu Abteilungen, die den Bedürfnissen der gesamten Universität gerecht werden) verfügt über vier Fakultäten:

  • Fakultät für Chemische Technologie

  • Fakultät für Umwelttechnik

  • Fakultät für Lebensmittel- und Biochemietechnik

  • Fakultät für Chemieingenieurwesen

UCT Prague in Zahlen

UCT Prague beschäftigt 871 Mitarbeiter (Daten des Jahresberichts 2014), darunter 510 akademische Mitarbeiter und 361 Forschungsmitarbeiter. UCT Prague ist akkreditiert für dreijährige Bachelor- (BSc) -Programme, zweijährige Master- (MSc / Ing.) -Programme und Ph.D. Programme. Gesamtzahl der Studierenden an der UCT Prague im Jahr 2014: 3.606 Bachelor- und Master-Studierende und 843 Doktoranden Studierende (Jahresbericht 2014).

Weltweite Zusammenarbeit und Zusammenarbeit

UCT Prague kooperiert mit mehr als 100 Universitäten und Institutionen weltweit. Die Universität ist die aktivste tschechische Universität, die am Erasmus-Studentenaustauschprogramm teilnimmt, und hat auch an anderen Programmen wie dem 5. und 6. Rahmenprogramm, COST, EUREKA und Leonardo da Vinci teilgenommen.

EDV-Einrichtungen

UCT Prague ein hochwertiges Rechenzentrum mit einem Gigabit-Netzwerk. In fast allen hundert Laboratorien und Arbeitsräumen stehen den Studierenden, Forschern und Professoren Computer zur Verfügung.

Bibliothek: ChemTK

UCT Prague betreibt die hervorragend ausgestattete Bibliothek ChemTK, die sich im modernen Gebäude der National Library of Technology (NTK) befindet. Die ChemTK-Sammlung umfasst mehr als 100.000 Bücher, Handbücher, Enzyklopädien, Zeitschriften und andere Publikationen. ChemTK abonniert 300 Fachzeitschriften und bietet elektronischen Zugang zu wissenschaftlichen Zeitschriften. Derzeit sind über 2.500 Zeitschriften von renommierten wissenschaftlichen Verlagen in elektronischer Form verfügbar. ChemTK bietet auch Zugriff auf SciFinder, den Chemical Abstracts Service und andere spezialisierte Ressourcen (siehe vollständige Liste der eResources), die die Forschung über wissenschaftliche Fachgebiete hinweg ermöglichen. Die gesamten Sammlungen des Beilstein Handbuchs der organischen Chemie und des Gmelin Handbuchs der anorganischen Chemie sind auch in gedruckter und elektronischer Form erhältlich. Druckausgaben sind in den Rare Books und Special Collections von NTK im Lesesaal erhältlich.

Zentrale Laboratorien

Die Zentralen Laboratorien von UCT Prague bestehen aus acht Laboratorien:

  • Labor für kernmagnetische Resonanz (NMR) -Spektroskopie

  • Labor für Infrarot- (IR) und Raman-Spektroskopie

  • Labor für Massenspektrometrie (MS)

  • Labor für Organische Elementanalyse

  • Labor für Röntgenbeugung

  • Labor für thermogravimetrische Analyse (TGA)

  • Labor für Atomabsorptionsspektroskopie (AAS) und Labor für Oberflächenanalyse

Die Labore bieten hochwertige Geräte für Studenten, Professoren und Mitarbeiter der Forschung und sind mit modernen Instrumenten ausgestattet. Das Laborpersonal verfügt über Erfahrung in Routine- und Spezialversuchen. Die Labore werden für studentische Projekte, Stipendienforschung und industrielle Anwendungen genutzt. Externe Kunden (Universitäten, Privatunternehmen und andere) können die Einrichtungen ebenfalls nutzen. Das Laborpersonal unterrichtet auch mehrere Kurse, Workshops und andere Seminare für Mitglieder der UCT Prague Community. Die Kurse beinhalten praktische Techniken sowie Methoden zur Interpretation von Spektren.

Standorte

  • UCT Prague Technická 5 166 28 Prague 6 – Dejvice, 166 28, Prague

Fragen